Erlachhof 5, 97223 Volkach  /  T 09381 7107-0  /  
info@jaecklein.de  /  Impressum  /  

Dienstleistungszentrum Iphofen – Neubau Büros und Buchcafe

Klassische Proportionen

Im Norden schließt ein streng gegliederter Neubau, der ganz entfernt sogar Erinnerungen an klassizistische Stadtpalais aufruft, an den Info-Pavillon an. Dieser zweigeschossige Baukörper, er beherbergt als Dienstleistungszentrum u.a. ein Grafik-Design-Studio und eine Buchhandlung mit Café, kommt ohne allen Bauschmuck aus. Das flache Schiefer-Walmdach tritt hinter die Attikazone zurück und die Trauflinie des ehemaligen Schulhauses wird vom Neubau wieder aufgenommen. Heller Sandstein und warmes Eichenholz bestimmen die regelmäßig gegliederten Lochfassaden dieses Gebäudes, das südlich der Pfarrkirche gemessenen Abstand von den Strebepfeilern des Gotteshauses hält und beim Bauschmuck mit den Gurtgesimsen und den erhabenen Fensterfaschen des ehemaligen Schulhauses nicht in Konkurrenz tritt.

Wo jedoch am historischen Bestand die zahlreichen Außentüren zu den ebenerdig eingestellten Ladenlokalen in das Sockelgeschoss eingetieft sind, da erlauben die Architekten dann im Gegenzug dem Neubau den einen oder anderen Ausfallschritt zum Trottoire am östlichen Kirchplatz hin oder südlich der Pfarrkirche auf den Kirchplatz hinaus.

Vor die jeweils tief in die Fassade hineingeschobenen Eingänge wurden fein gearbeitete Treppenpodeste gestellt, die den Neubau mit den öffentlichen Freiflächen verklammern. Im Visavis mit der Pfarrkirche entstand zugleich ein vornehmes Vor und Zurück der Gebäudezugänge. Das Südportal der Pfarrkirche ist in die fünfte Travée der dreischiffigen Halle eingelassen, der nördliche Zugang zum der Kirche gegenüberliegenden Dienstleistungszentrum antwortet mit einem breiten Treppenpodest am Fuße der fünften und sechsten Fensterachse.
(Textauszug)

Projektdaten

Bauherr:
Stadt Iphofen

Nutzungen:
Alte Schule: Stadtverwaltung Iphofen und Verwaltungsgemeinschaft
Sockelgeschoss alte Schule Südseite: Friseur, Metzger, Schuhmacher
Gewölbekeller bei Kirchplatz: Fotoatelier
Neubau Pfarrgasse: Bibliothek
Torhaus: Weinverkauf (privat)
Unterkellerung Platz und Bibliothek: Historisches Archiv
Verbindungsbau: Touristinfo, OG: Büros
Neubau Kirchplatz: Buchladen, Kosmetikstudio, Büros (OG)

Nutzfläche: 2.870m²

Bruttorauminhalt: 17.840m³

Planung:
Arbeitsgemeinschaft
Böhm + Kuhn Architekten, Architektur Büro Jäcklein

gemeinsam gewonnenes VOF – Verfahren mit Vorkonzept: AG Böhm + Kuhn Architekten, AB Jäcklein
Vorentwurf alte Schule: Büro Böhm und Kuhn
Vorentwurf restl. Gebäude, Einrichtung der städtische genutzten Gebäude und Überarbeitung alte Schule, Freianlagen: AB Jäcklein
Entwurf bis Ausführungsplanung Gebäude, Einrichtung, Freianlagen: AB Jäcklein
Ausschreibung, Bauleitung Gebäude: Böhm + Kuhn Architekten
Ausschreibung, Bauleitung Freianlagen, Einrichtung: AB Jäcklein (Freianlagen mit Auktor Ingenieure)

Fachplanung:
Sicherheitskoordination: Böhm und Kuhn Architekten
Energiekonzept: Architektur Büro Jäcklein
Glasfassaden: Christopher Rathmann
HLS: Rosel Ingenieure
Elektrotechnik: Ing. Durner
Tragwerksplanung: WSP Ingenieure
Brandschutzkonzept: Dr Hagen Ing.
Städtebauliche Beratung: Hartmut Schließer, München

Bearbeitung im AB Jäcklein:
Stefan Schrauth
Julia Roth
Sebastian Sterk

Bauzeit:
Beginn Abbruch: Oktober 2012
Baubeginn: Februar 2013
Fertigstellung: Mai 2015

Kunst:
Reiner John, Althegnenberg

Fotos:
Ralf Dieter Bischoff, Nürnberg
Gerhard Hagen, Bamberg

Text: Rüdiger Klein, Bamberg

Veröffentlichungen:
Deutsches Architektenblatt, 09/2016
Mainpost, 05/2015

Auszeichnungen:
Architektouren 2016