Erlachhof 5, 97223 Volkach  /  T 09381 7107-0  /  
info@jaecklein.de  /  Impressum  /  

Kindergarten und Kinderkrippe der Gemeinde Gerbrunn

Ich hab’ ein Haus, ein kunterbuntes Haus …
Evangelische Kindertagesstätte mit Aussicht in der Gerbrunner Setz

Im Jahresrückblick 2010/2011 leitet das Architektur Büro Jäcklein die Präsentation des seinerzeit als Wettbewerbssieger gekürten Projektes einer Evangelischen Kindertagesstätte in der Gerbrunner Setz mit der Bestandsaufnahme der Bauplatztopografie ein: Ein Hang, eine große Obstbaumwiese, unverbauter Weitblick über Apfel- und Zwetschgenbäume in Richtung Würzburg, durfte man da lesen.
Ein Jahr später mag man gerne ergänzen: Ich hab’ ein Haus, ein kunterbuntes Haus, und da schaun jetzt viele, viele Kinder raus …So einfach kann Architektur sein, so einfühlsam kann man planen, was Kinder brauchen.

Das Architektur Büro Jäcklein hat einen kompakten Baukörper in den massiv abfallenden Setz-Hang von Gerbrunn gestellt, der auf zwei Ebenen allen Kindern, die sich Stunden oder Tage in diesem Haus aufhalten, einen freien Zugang zum riesigen Garten um das neue Haus herum ermöglicht. Spielen und toben, abenteuern und ballpowern, urmeln, schaufeln, trollen und vieles mehr kann man dort sowieso oder man darf es neu finden und erfinden.
Und es macht dann auch ganz viel Freude, zu sehen, dass moderne Architektur für das alles eine ideale Form erfinden und finden kann. In dem kleinen Neubaugebiet, das die Würzburger Stadtrandgemeinde für junge Familien entwickelt hat, nimmt sich die neue Kindertagesstätte schon deshalb einmalig aus, weil das Gebäude unter einem langgestreckten Flachdach seine markante Grundstruktur auf einem schwierigen Gelände selbstbewusst nach außen trägt. Die kompakte Bauform sorgt für wirtschaftliche Baukosten und einen geringen Energieverbrauch. Dabei ist die steile Hanglage geschickt genutzt, um zwei Geschossebenen barrierefrei erschließen zu können, die Anbindung der Innenräume an den Außenraum zu gewährleisten und den selbstvergessen tollenden Kindern bei ihrer Welteroberung so viel Schutz als möglich und so wenig Einschränkung als nötig zu geben. Außen ist der Neubau, der zu ebener Erde drei Kindergartengruppen aufnimmt und im Souterrain zwei Gruppenräume samt Nebenräumen, unspektakulär dezent geschlämmt und holzbeplankt.

Die Innenräume kommen dagegen in intensivsten Buntfarben daher – sie strahlen hell wie glückliche Kinderaugen. Auch weil in das Flachdach großzügig dimensionierte Lichtkästen eingefügt wurden, die den großen Spieflur mit gebrochenem Tageslicht fluten. Manchmal dauert es ja eine kleine Weile, ehe man sich die Welt machen kann, wie sie einem gefällt. In Gerbrunn gibt’s dafür jetzt die schönsten Aussichten.

Projektdaten

Bauherr:
Gemeinde Gerbrunn

Nutzfläche: 820m²

Bruttorauminhalt: 5600m³

Mitarbeit:
Gerhard Schmidt
Stella Tan
Stefan Schlicht
Sebastian Sterk

Bauzeit:
Juni 2011 bis September 2012

Energie, Technik:
Pelletsheizung
Kontrollierte Lüftung
mit Wärmerückgewinnung
Primärenergiebedarf 55 %
unter Energieeinsparverordnung

Fotos:
Stefan Meyer, Berlin
Christoph Saile, Würzburg

Text: Rüdiger Klein, Bamberg

Auszeichnungen:
Architektouren 2013